Südseeperlen



Artikel 1 - 60 von 69

SÜDSEEPERLEN

Die Königin der Perlen - Genau wie die Akoyaperlen sind Südseeperlen Zuchtperlen. Aber sie unterscheiden sich in einem ganz wesentlichen Punkt – nämlich ihrer Größe: 8 bis 22 mm groß können sie werden, und das liegt vor allem an der Mutterauster, in der sie wachsen: Die Pinctada Maxima ist ein bis zu 5 kg schweres Prachtexemplar. Gezüchtet wird die Südseeperle in den Gewässern vor Myanmar, Australien, Indonesien und im Südpazifik. Weiße oder goldfarbene Südseeperlen wachsen in der Pinctada maxima, die dunklen Tahitiperlen in der Pinctada margaritifera. Im Gegensatz zu Süß- und Salzwasserperlen nehmen die Austern der Südsee nur einen Muschelkern auf. Im warmen Wasser und mit einem Überangebot an nahrhaftem Plankton haben sie ideale Wachstumsvoraussetzungen und umhüllen die implantierten Kerne mit ganz besonders dickem und gesunden Perlmutt. Bis die Perlen groß genug sind, vergeht aber einige Zeit. 9 bis 16 Monate muss die Südseeperle im Inneren der Auster wachsen. Aber bis die Auster groß genug ist, um überhaupt einen Kern aufzunehmen, vergehen ebenfalls fast zwei Jahre. Diese lange Wachstumsphase ist für die Züchter natürlich ein Risiko ­– denn die Auster kann krank werden, absterben oder die Perle falsch ausbilden. Diese Unwägbarkeiten sind mit dafür verantwortlich, dass Südseeperlen so selten, begehrt und teuer sind – Attribute eben, die einen echten Luxusartikel ausmachen. Ein anderer Grund für die Attraktivität der Südseeperle ist die hohe Perlmuttdichte. Sie macht die Südseeperle besonders farbintensiv und schenkt ihr den zauberhaften Lüster.

Südseeperlen strahlen und schimmern im Licht. Sie müssen nicht aufbereitet oder nachbearbeitet werden, wie es bei Akoyaperlen oft gemacht wird, um Glanz und Farbe zu verbessern. Deshalb hat die Südseeperle auch den Ruf, die "Königin der Perlen" zu sein. Weltweit zahlt man hohe Preise für die schönsten Exemplare. Das Farbspektrum reicht von Weiß bis Goldgelb und Silbergrau, kennt aber auch Tönungen von Rosé, Gold, Grau und Dunkelgrau. Einige besondere Südseeperlen der dunklen Sorte schillern auch in einem mehrfarbigen Pfauengrün – und gehören damit zu den edelsten Schmuckstücken der Welt. Die zahlreichen Tönungen der Südseeperle machen die Kombinationsmöglichkeiten groß: Unterschiedliche Edelmetalle, Edelsteine und auch Korallen präsentieren die Südseeperle immer von einer neuen Seite, mal elegant, mal verspielt, mal puristisch oder extravagant. Haben Sie Fragen zu einem bestimmten Schmuckstück oder zu Südseeperlen ganz allgemein? Dann freuen wir uns über einen Anruf oder eine E-Mail von Ihnen. Natürlich helfen wir auch gern weiter, wenn Sie Südseeperlen in einer ganz besonderen Größe oder Färbung kaufen möchten. Dank unserer guten Kontakte zu Züchtern, Juwelieren und Einkäufern können wir vieles für Sie möglich machen. Entdecken Sie Südseeperlen von herausragender Qualität – natürlich mit Zertifikat.